Zum Inhalt Zum Hauptmenü

SCHÄXPIR

Menschen, Orte, Ideen und Visionen

Theater ist ein Ort des Zusammentreffens und ein Raum für Austausch und Diskussion – so verbindet SCHÄXPIR Menschen, Erfahrungen und Orte. Das biennale Festival ist seit seinen Anfängen im Jahr 2002 zu einem der innovativsten und einflussreichsten Theaterfestivals für junges Publikum in Europa geworden. Es steht für Zeitgeist und künstlerisch hochwertige Theaterarbeit.

SCHÄXPIR hat in den letzten Jahren seinen Fokus verstärkt auf neue Kunstformen gelegt: Von Theater im Stadtraum bis zu Performances an neu entdeckten Orten. SCHÄXPIR ist stets auf der Suche nach unbekannten, innovativen Theaterformen und zielt darauf ab, Grenzen zu überwinden. Bei der Kulturvermittlung werden Inklusion und Partizipation groß geschrieben. So sind Schüler*innen, Junge und Erwachsene, Profis und Familien ebenso wie Künstler*innen und Produzent*innen eingeladen, die eigene Wahrnehmung in Frage zu stellen und neue Sichtweisen zu entwickeln.

SCHÄXPIR initiiert nachhaltige internationale und nationale Kooperationen: Es ist Teil eines Netzwerks von Institutionen der darstellenden Künste in Europa und darüber hinaus. Junge und etablierte Künstler*innen treffen sich alle zwei Jahre in Linz/ Österreich, um den Status Quo und die Entwicklungen auf diesem Spezialgebiet zu erörtern. Als Green Event mit barrierefreiem Zugang ist SCHÄXPIR ein Kommunikationsraum der inspiriert und neue Welten eröffnet.