Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Zusammen Treffen

GET TOGETHER

Samstag, 24.6., 20:00 Uhr, OK Deck

Am Samstagabend findet am OK Deck ein Get Together und Kennenlernen der neuen künstlerischen Leitung von SCHÄXPIR statt, das für alle offen steht. Internationale Theaterleute treffen das Linzer Publikum, interessierte Besucherinnen kommen mit KünstlerInnen ins Gespräch. Anschließend kann man sich bei der Nightline weiter austauschen und zusammen tanzen.

TALK: THEATER FÜR ALLE?

Dienstag, 27.6., 19:00 Uhr, OK Deck

„Theater für alle?“ ist nicht nur der Titel der Masterclass, sondern auch das Thema des Talks von Julia Ransmayr, künstlerische Leitung SCHÄXPIR, mit Brigitte Dethier, Intendantin des Jungen Ensemble Stuttgart. Das Gespräch ist ein Ausblick auf die Masterclass am Freitag und eine Stellungnahme zum diesjährigen Festivalthema „Wie wollen wir zusammen leben?“.

Brigitte Dethier ist seit 2002 Intendantin des Jungen Ensemble Stuttgart und leitet seit 2003 das internationale Festival „Schöne Aussicht“. Neben ihrer Tätigkeit als künstlerische Leiterin und Regisseurin setzt sich Brigitte Dethier seit Jahren in internationalen Verbänden und Organisationen für die Förderung des professionellen Kinder- und Jugendtheaters ein.

LESUNG: ASSITEJ AUTOR_INNEN

Donnerstag, 29.6., 18:00 Uhr, OK Deck

Im letzten Jahr fand erstmals die Masterclass: Autor_innen von ASSITEJ Austria statt. Zum Thema „Utopische Formen des Zusammenlebens“ wurden Textkonzepte für ein Publikum zwischen 6 und 12 Jahren gesucht. Aus 16 Einreichungen wurden drei Konzepte ausgewählt, die nun im Rahmen einer szenischen Lesung bei SCHÄXPIR präsentiert werden: „Die Schachtelfamilie“ von Johanna Eigner (*1989), „Papierpersonen“ von Sara Johanna Schmiedl (*1999), „Lotte und Henry wohnen zusammen“ von Kerstin Pell (*1989).

MASTERCLASS: THEATER FÜR ALLE?

Donnerstag, 29.6. bis Samstag, 1.7., OK Deck und LENTOS Kunstmuseum

Im Rahmen der Masterclass: „Theater für alle?“ in Kooperation mit ASSITEJ Austria wird dem Fachpublikum und allen Interessierten ein vielfältiges Programm mit Lesung, Vorstellungsbesuchen, Vorträgen und Workshops angeboten. Das dreitägige Paket lädt zu inhaltlichem Arbeiten und intensivem Austausch ein.


Donnerstag, 29.6.

AUFTAKT

18:00

Lesung: ASSITEJ Autor_innen am OK Deck 

21:00

Vorstellungsbesuch NOBLE SAVAGE im Posthof

 

 

Freitag, 30.6.

 

 

MASTERCLASS

 

OK Deck im OÖ Kulturquartier


10:30 - 12:30


Eröffnung durch Sara Ostertag
Jan Deck, Gabi dan Droste: Workshop "Sozialarbeit oder Utopie?Herausforderung einer Kunst für alle"



12:45 - 14:15


Sonya Lindfors: Workshop "Brown things on a Brown stage - Represantations of otherness in the stage context" (in englischer Sprache)

14:15 - 15:00

Mittagessen im Festivalzentrum (OK Freideck)

15:00 - 15:30

Spaziergang zum LENTOS Kunstmuseum

 

LENTOS Kunstmuseum

 



15:30 - 16:00


Dunja Schneider, Cornelia Lehner: Vortrag "Sehen, fühlen, mitspielen! Interaktive und interdisziplinäre Theatervermittlung"

16:00 - 16:30

Annika Wehrle: Vortrag "Theater in urbanen Passagenräumen - ein Theater für alle?"

16:30 - 17:30


Führung im LENTOS Kunstmuseum mit Dunja Schneider durch
die Ausstellung Marko Lulic

17:30 - 18:00

Spaziergang zurück zum OK Deck

 

OK Deck im OÖ Kulturquartier

 

18:00 - 19:00

Zusammenfassender Rückblick auf die Masterclass durch Jan Deck
und Gabi dan Droste mit anschließender Diskussion

20:00

Vorstellungsbesuch SECHSPLUS (Residency Programm) im u\hof:

 
Samstag, 1.7.

 

10:00


Vorstellungsbesuch ICH BIN'S, DEINE SCHWESTERN,
Musiktheater BlackBox

 
ANMELDUNG UND KOSTEN

Teilnahmegebühr: 75 Euro (für ASSITEJ-Mitglieder 65 Euro)

Anmeldung und weitere Infos: officesymbolassitejpunktat

Max. 30 TeilnehmerInnen

AUDIOINSTALLATION: WHAT IF ALICE WAS ONE OF US?

22.6. - 1.7., täglich 10:00 - 22:00 Uhr, OK Platz

Im Rahmen einer Audioinstallation am OK Platz beantworten Schülerinnen und Schüler der 3A des Georg von Peuerbach Gymnasiums Linz Fragen an Alice und das Wunderland. Ein gemeinsames Projekt von SCHÄXPIR und dem OÖ Kulturquartier in Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität. Frei begehbar.