Zum Inhalt Zum Hauptmenü

EXPERTiNNENTALK

©SCHÄXPIR / Reinhard Winkler

Warum arbeitet man am Kinder­ und Jugendtheater? Wie kommt der Nachwuchs dazu, sich auf diese Szene einzulassen? Unterscheiden Medien zwischen „Kindertheater“ und Darstellender Kunst für junges Publikum? Wie gehen Ausbildungsstätten (Schauspiel und Regie)  damit in Österreich und Deutschland um?  Was bedeutet zukunftsweisende Kunstausbildung für KünstlerInnen im Bereich junges Publikum?

DISKURSIVES FORMAT

"Bloß nicht ans Kinder- und Jugendtheater, sonst ist die Karriere gleich kaputt!"

Öffentlich / Eintritt frei

Moderation:
Constance Cauers (Junges Volkstheater und ASSITEJ Österreich)
ExpertInnen:
Hannah Biedermann (pulk fiktion)
Anke Held (Anton Bruckner Privatuniversität)
Frank Panhans (Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien)

Anton Bruckner Privatuniversität, Studiobühne:
28.06 19:30 (Keine Reservierungen)