Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Auftakt des Ö1-Festspielsommer beim SCHÄXPIR Festival

SCHÄXPIR freut sich unheimlich, dass der bekannte Radiomacher, Musiker und Komponist Helmut Jasbar unser Festival zur 1. Station der Ö1 Festspiel-Sommertour wählte. Bei einem Ö1 Klassik-Treffpunkt am 19. Juni, traditionell an einem Samstag, begrüßte der Moderator als Gastgeber im Central Linz unsere beiden künstlerischen Leiterinnen Sara Ostertag und Julia Ransmayr sowie Festivalleiterin Cornelia Lehner. Eineinhalb Stunden angeregte Gespräche und ausgewählte Musik, von J.S. Bach bis Dust Covered Carpet, von und mit unserem Leitungsteam, ließen die Zeit im Flug verstreichen. Die Gäste im Publikum, Ernad Bradaric und Carla Dick unseres Medienpartners BRG Fadingerstraße aka Radio Frech, krönten die Sendung mit selbstbewusstem und einfallsreichem Kommentar seitens der Jugend.

Dabei drehte sich alles um die Fragen was SCHÄXPIR, als eines der größten und anspruchsvollsten Theaterfestivals für junges Publikum in Europa, definiert. Was es dazu braucht und mehr noch wie man den Respekt für Theater für junges Publikum in Österreich festigen kann. Mehr als relevante Gesprächsthemen waren zudem die Möglichkeiten und Grenzen der Institution Theater für sich und als institutioneller Rahmen für eine inklusive Gesellschaft, der allen Kindern und Jugendlichen einen Handlungsraum anbieten kann, um darin in jeder Hinsicht die Chance zum Wachsen zu erhalten. 

Das besondere Anliegen von SCHÄXPIR ist ein generationenübergreifender Dialog, der durch die hohe Experimentalität in einem genreübergreifenden Programm, ebenso das sogenannte Erwachsenenpublikum anspricht. Gleichzeitig werden Stücke gezeigt, die explizit für Kinder ab 3 Jahren konzipiert sind. Dafür erarbeitet SCHÄXPIR regelmäßig selbst Koproduktionen in einer innovativen Ästhetik und Formensprache, die auf einem hohen Niveau lebendige Teilhabe als verbindendendes Element fördert. 

Die Familien einzuladen und mit Bildungsinstitutionen zusammenzuarbeiten ist besonders relevant bei SCHÄXPIR, da vor allem letztere ofmals den ersten Kontakt für Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur herstellen. Im Theater kann man grundlegende Umgangsmöglichkeiten mit Freiheiten und Grenzen lernen, Erfahrungen teilen, Gefühle in diverse Handlungsalternativen überführen. Aber eines bleibt dabei klar - die Kunst ist frei!

Nicht zuletzt kann man bei SCHÄXPIR immer staunen und es wieder lernen und das in einer gemeinschaftlichen Erfahrung.

Der Ö1 Klassik-Treffpunkt bei SCHÄXPIR für eine Woche zum Nachhören