Zum Inhalt Zum Hauptmenü

AUFZEICHNUNGEN EINES QUERULANTEN

© Florian Voggeneder

Anhand der Verhaftung des deutschen Studenten Josef S. bei der Demonstration gegen den sogenannten Akademikerball in Wien und in dem darauffolgenden Prozess gegen ihn wird deutlich, wie real Macht und wie realitätsfern die Mächtigen sein können. Wie fahrlässig Sprache sein kann. Wie schon das Wort zur Waffe werden kann. Josef S. wird zum Staatsfeind, zum Störenfried, zum Querulanten.  

Regisseurin Julia Burger erarbeitete gemeinsam mit sechs Studierenden des zweiten Jahrgangs Schauspiel der Anton Bruckner Privatuniversität das Stück von Sandra Gugic, das bei SCHÄXPIR Premiere feiert. Eine Momentaufnahme eines europäischen Staats zwischen Bedrohungsfantasma und Zukunftsangst, in der Sprache der Medien, der Gerichte und des Alltags.

15+

Anton Bruckner Privatuniversität & SCHÄXPIR (Linz/AT)

Schauspiel
60 min

Text: Sandra Gugic, Aufführungsrechte: Kaiser-Verlag X Regie: Julia Burger X Bühne, Kostüm: Astrid Lehner X Assistenz: Anna Russegger X DarstellerInnen: Ludwig Brix, Friedrich Eidenberger, Rebecca Halm, Judith Mahler, Tim Weckenbrock, Elena Wolff X Koproduktion Anton Bruckner Privatuniversität mit dem Theaterfestival SCHÄXPIR

Theaterpädagogische Vorbereitung für Schulklassen!

Am 24.06.2017 findet nach der Abendvorstellung ein Publikumsgespräch statt!

Anton Bruckner Privatuniversität:
24.06 18:00 (Ausgebucht)
26.06 11:00 (Ausgebucht)
27.06 11:00 (Ausgebucht)
29.06 19:30 (Ausgebucht)
01.07 18:00 (Ausgebucht)